Mittwoch, 27. Juni 2012

Meine Top 3

Eine weitere, nicht so bekannte Liebe von mir:
SCHOTTLAND!

3 Mal da gewesen, in Edinburgh, Stirnling, den Highlands von Glen Coe, einer Whiskey Brennerei, den Trossachs und in Aberdeen, Fort William (das sollten alle Harry Potter Fans kennen ;) genauso wie Glen Coe), Radfahren am Loch Kathrine genauso wie am Loch Lomond stehen und versuchen den Ben Lomond durch den Nebel sehen wollen.
Nur bis zu Nessy haben wir es nie geschafft weil es auf dem Weg dahin soviel tolles zu sehen gibt und wenn es nur ist mit dem Wagen links (die fahren ja auch auf der falschen Seite) ran zu fahren und in die weite und wunderbare Landschaft zu blicken und zu verstehen, warum die Schotten ihr Land bis aufs Blut verteidigt haben.
Ich denke jeder hat wenigstens schon mal von dem Film Braveheart gehört oder?
Der Film basiert auf der wahren Geschichte von William Wallace, der wirklich Braveheart war, und mit seinen weningen Mannen sich in den Wäldern von Stirling versteckt hielt und den Engländern so richtig gezeigt hat, dass Schlachtrösser und sonstige Kampfmaschinen in den Mooren, Hügeln und Wäldern von Schottland absolut nichts bringen.
William Wallace rief das Volk gegen Eduard I. von England („Edward Longshanks“) auf, der die Oberherrschaft über Schottland beanspruchte und den schottischen König John de Balliol 1296 zur Abdankung gezwungen hatte. Wallace fügte am 11. September 1297 in der Schlacht von Stirling Bridge den englischen Truppen eine vernichtende Niederlage zu, verjagte sie aus Schottland und verfolgte sie bis nach Nordengland. Aus dieser Zeit, nämlich vom 11. Oktober 1297 stammt die einzige erhaltene Urkunde, die auf William Wallace als Aussteller zurück geht und mit der er den Hansestädten Hamburg und Lübeck freien Verkehr mit allen schottischen Häfen zusagte. Sie wird im Archiv der Hansestadt Lübeck verwahrt.[1] Nach dem Sieg über England als Ritter zum Guardian of Scotland ernannt, wurde er aber am 22. Juli 1298 von Eduard in der Schlacht von Falkirk besiegt. Hiernach hielt er sich wahrscheinlich zeitweise in Frankreich auf. http://de.wikipedia.org/wiki/William_Wallace
Die Schotten verehren ihn immer noch und haben ihm deswegen ein Denkmal in Stirling erbaut, in der Stadt wo er eben "den Engländern den Arsch versohlte" um es mal salopp zu sagen :)

Die Stadt selbst ist nicht besonders gross aber ich liebe sie.
Man bezeichnet sie auch als "Gateway to the Highlands".

Man merkt dass ich die Stadt liebe oder?
Ich wünsche mir nichts sehnlicher, als wieder mal dahin zu fliegen, in den Highlands zu stehen, meine Wasserflasche in einer der glasklaren und eiskalten Quellen zu füllen (denn das Leitungswasser ist echt ekelig und voller Chlor), den Wind um die Nase haben und geniessen was man sieht.
Eines Tages, das steht fest, werde ich wieder hin.

Aber nun zu den Songs ;)

Runrig - Loch Lomond



Runrig - Books of olden glory



Runrig - A Reiteach


Die Band heisst Runrig, spielt seit mehr als 30 Jahren und ich mag sie gerne.
Live gehen sie noch besser ab und ich erinner mich gerne an den Gig damals in Oberhausen.
Ach so, und das letzte Lied ist in Gälisch.
Sie haben es sich auf die Fahnen geschrieben, die Sprache in der Musik am Leben zu halten denn wie viele alte Sprachen, stirbt auch diese langsam.
Obwohl in der heutigen Zeit gibt es wieder viele Leute, die sich der alten Sprachen annehmen sie lernen und weiter geben.




Kommentare:

  1. Stirling, St. Ninians, Loch Lomond, Highlands...
    Ich will alles so gerne mal sehen

    AntwortenLöschen
  2. Es gibt so unglaublich viele Länder und Städte wo ich noch hin möchte:
    Städte: London, Paris, Le-Puy-en-Valey, Roncevalles, Lorono, Budapest, Stirling, Heidelberg, Kopenhagen, Prag... ich liebe Prag, Rom, San Gimignano, Florenz, Lucca, Lugano, Moskau, Reykjavik, Oslo, Tromsö, Helsinki, Jyväskylä

    Länder: Wales, England, Schottland, Irland, Island, Färöer, Grönland, Norwegen, Finnland, Schweden, Frankreich, Spanien, Ungarn, Tschechien, Zypern, Marokko, Südafrika, Peru, Russland, Fidschi-Inseln, Kambodscha, Neuseeland, Mikronesien, Seychellen, Indien ...

    AntwortenLöschen