Montag, 22. Oktober 2012

When the lights go out...

... die Anspannung greifbar ist und die Augen nur noch Blicke für die Bühne haben, dann ist es mal wieder soweit:
Konzert!
Und ich bin ein bekennender Junkie wenn es um Gigs geht.
Sie sind für mich die Luft die ich zum Atmen brauche und meine Zeit, wo ich einfach mal alles hinter mir lassen kann.
Am Wochenende nahm ich gleich 2 davon mit.

Das erste am Samstag war The Rasmus im Tavastia.
Ich könnt mir noch in den Hintern beissen, dass ich nicht noch für den Gig am Freitag eine Karte hatte, denn es war einfach nur der Hammer.
Lange keine Band mehr gesehen die SO einen Spass am Spielen hatte.
Besonders Sänger Lauri und Drummer Aki sprang die Freude am live spielen aus den Gesichtern und man merkte einfach, dass sie voller Energie und Spass waren.
Das übertrug sich sofort auf das Publikum, besonders weil es eben schon Jahre her war, dass sie im Tavastia  gespielt hatten.
Die beiden Gigs waren auch ausverkauft und ich muss sagen, so voll hab ich den Laden noch nie erlebt. Die Leute waren so heiss auf den Gig wie die Band und die Mischung ist dann echt explosiv.
Nicht nur die neuen Songs wurden aus vollem Hals mitgesungen sondern auch die alten Sachen selbst aus "grauen Vorzeiten" wie die Band es selbst nannte wie "Peep" und "Playboys" brachten den Saal zum Kochen.
Wieviele am Ende da waren, an Menschen, keine Ahnung, aber als The Rasmus "Ghostbusters" spielten, flippten alle, eingeschlossen uns (3 Freundinnen und ich) vollkommen aus.
Es ist unbeschreiblich wenn ein ganzer Saal (und es waren eine Menge Kerle da) "Ghostbusters" brüllt und alles rumspringt.
Als sie dann "Liquid" spielten war bei uns grosse Kuschelstunde angesagt und wir hielten uns in den Armen und sangen mit.
Bei "In the Shadows" war, verständlicher Weise, alles vorbei.
Der Laden bebte, wir sangen uns die Hälse wund, sprangen rum (auf ner Treppe :D leicht gestörrt ich weiss) und waren vollkommen aus dem Häuschen.
Nicht nur wegen der Band, aber auch eben weil wir uns alle durch The Rasmus vor Jahren kennenlernten und zum Beispiel Jule und ich uns nach 6 Jahren (oder auch mehr) wieder sahen und es wie früher war.
Die gleichen blöden Sprüche, das gleiche Gegacker und die gleichen Lachanfälle inklusive eines neues Spitznamens für Lauri von Isa, nachdem der Herr wie angestochen über die Bühne hüpfte und sie nachher meinte "Wie Rumpelstilzchen" :D
Da der Gig so ausgenommen geil war, wir nach dem Gig mehr als nur TROPFNASS waren (und ich mich heute wunder warum ich im Bauch Muskelkater habe) habe ich nicht wirklich viel gefilmt.
Aber ein bisschen was, weil ich das Bühnenbild in dem Moment so wunderbar fand.
The Rasmus - Stranger (Anfang, danach musste ich "leider" weiter feiern  :D 



Am Sonntag stand dann das nächste Konzert an und ich hab mich echt wie vom Panzer getroffen gefühlt.
Alles tat weh :D
Das ist der Preis den man dann zahlt :D
Nachdem ich die Band schon im März gesehen hatte, und davor beim Sauna Open Air in Tampere, war es keine Frage, ich musste sie wieder sehen.
Steel Panther.
Absolut der Hammer.
Es waren wieder 1,5 Stunden Comedy mit Musik.
Die Sprüche der Herren, wie immer gut unterhalb der Gürtellinie, die Outfits so richtig herrlich 80ies Hairmetal (lang lebe Spandex auch an Männern :D ) und eben ein Publikum, dass sich nicht davon abschrecken lässt, was kommt. Oder sagen wir das so:
Die Weiber wissen was erwartet wird wenn sie auf den Schultern ihrer Kerle hocken, die Kerle feuern sie an und die Gigs sind nicht ohne Grund K18 :D
Man sah viel Haut (ob es immer bei  einigen sein muss lassen wir mal so stehen), eine Menge Leo, Glitzer, Leder, Kajal und... Möpse :D
Ein wirklich klasse Gig und ich guck mir die Band immer wieder gerne an.
Auch wenn ich seitdem nicht mehr den Namen "Tiger Woods" lesen oder hören kann, ohne zu lachen...
Immerhin haben die in Lied was "Just like Tiger Woods" heisst...
Oder auch "Girl from Oklahoma", "It won´t suck itself", "Asian Hooker", "Fat Girl" oder der Liebling von Fhina und mir "Community Property".
Aber seht selbst (sorry ist nur mit dem Telefon gefilmt)

Kommentare:

  1. Es war so wunderschön Dich mal wieder gesehen zu haben und das Konzert war der Hammer, fühlte mich wie in 2005 =)
    Das müssen wir auf jeden Fall wiederholen :D <3

    AntwortenLöschen
  2. Die gibt es noch? Wow
    In Deutschland hört man kaum noch etwas von der Band.
    Aber was Musik angeht bin ich grade kaum noch auf dem Laufenden. Irgendwie höre ich seit Wochen immer das gleiche und zwar bevorzugt Van Canto, The Moon and the Nightspirit und seit neustem Schandmaul, was mich sehr erstaunt, denn die Band mag ich eigentlich gar nicht

    AntwortenLöschen